Artikelarchiv der U13 weiblich
17.04.2016
U13-Mädchen kommen mit Bronze nach Hause
Volleyball: Thüringer Landesfinale der U13 weiblich in Suhl

Der Schmalkalder VV mausert sich zu einem der erfolgreichsten Jugendvereine des Freistaates Thüringen. In allen gestarteten Altersklassen (männlich wie weiblich) konnten jeweils die A-Finalrunden und Medaillen erreicht werden. Auch die weibliche U13 (Geburtsjahr 2004 und jünger) hinterließ in Suhl zum Landesfinale ihre Erfolgsspuren!

Schon in den vier Vorrunden zeigten die Schmalkalder Mädels um ihren Trainer Micha Henke eine enormen Leistungsentwicklung. Und der Trainingsfleiß zahlte sich am Ende auch bei der Vergabe der Medaillen aus…

Neun Teams wurden über die Platzierungen der Vorrunden in drei Dreier-Gruppen zum A-Finale eingeteilt. Genauso ordnete sich das B- und C-Finale ein. Dort musste im Modus „Jeder gegen jeden“ zwei Gewinnsätze je Partie ausgetragen werden. Neben dem Gastgeber waren das erste Team vom Bundesliga-Gastgeber aus Suhl und dem Nachwuchs des Regionalligisten aus Gera in der Gruppe der Fachwerkstädter. In der U13 agieren 3 Feldspieler auf einem 7 x 14m großen Spielfeld.

Und das Turnier begann gegen den Dauerrivalen aus Suhl mit einem echten Kracher. Erst lief man ständig einem Rückstand hinterher, der bei 13:13 egalisiert wurde. Mit 16:14 waren am Ende die Schmalkalder glückliche Satzsieger. Der zweite Satz begann vielversprechend und es konnte eine 8:2-Führung erspielt werden. Unklar der dann folgende Einbruch im Spielaufbau. Es schien nichts mehr zu klappen. 16:18 wurde der Satz unnötig noch abgegeben. Aufmunternde Worte vom Trainer und die Forderung zum mutigen Agieren am Netz brachte den erhofften Tiebreak-Sieg mit 15:11. Nun lief der „Motor“. Gegen gera folgte eine fast fehlerlose Vorstellung der Schmalkalder und Henke konnte munter durchwechseln, um allen Spielern viele Spielanteile zu gewähren. 15:7 und 15:5 wurden die Sätze nach Hause gebracht. Damit waren die Halbfinal-Kreuzspiele erreicht.

Parallel hierzu dominierte die zweite Mannschaft des Schmalkalder VV das B-Finale nach Belieben. Mit 2:0-Siegen über VC Gotha II und den SV Eisfeld 03 konnte die Siegrunde für das B-Finale souverän erspielt werden. Leider war man nun ein wenig unkonzentriert. Knapp wurde das nächste Spiel gegen Hildburghäuser Land abgegeben. Es folgte ein erneutes 2:0 über Eisfeld, welches über die Hoffnungsrunde in diesen Vergleich kam. Damit konnte von Schmalkalder VV II der 2.Platz im B-Finale (Platz 11 in der Endplatzierung) erreicht werden.

Im Halbfinale traf Schmalkalder VV I auf den 1.Sonneberger VC I. Platzierte Aufschläge von Ceylan Kott und Leonie Wolf brachten die Gegnerinnen immer wieder in Bedrängnis. Melanie Frank und Lara Pattmann überzeugten mit viel Feldübersicht. So war der 2:0-Sieg mit 15:7 und 15:6 recht deutlich. Damit waren die Bronze-Medaille und die Qualifikation zur Mitteldeutschen Meisterschaft geschafft! Der Jubel hierüber war riesig!

Die Spannung war genommen, aber die Lockerheit fehlte in den beiden restlichen Platzierungsspielen. Recht deutlich musste man das Spiel gegen den VC Gotha mit 0:2 abgeben, ehe man gegen Erfurt noch einmal auftrumpfte. Mit einer enormen Energieleistung konnte der erste Durchgang gegen die Sportschüler von SWE Volley-Team 16:14 gewonnen werden. Der zweite Satz wurde mit 4:15 recht deutlich abgeschenkt. Wieder musste der Tiebreak die Entscheidung bringen. Es folge ein beherzter Kampf um die Punkte. Mit 7:8 war man zum Seitenwechsel noch auf Tuchfühlung, doch der lange Spieltag forderte seinen Tribut. 11:15 musste man sich gegen den Bundesliga-Nachwuchs geschlagen geben. Gotha hatte im Anschluss einfaches Spiel gegen SWE, da nun Erfurt nichts mehr dazu setzen konnte, und wurde verdient Landesmeister.

Trotz der letzten Niederlage gegen Erfurt waren sich die mitgereisten Schmalkalder Fans einig, dass ihre Mädels die beste Saisonleistung im Landesfinale abgerufen haben. Verdient haben sie sich die Bronze-Medaille erkämpft! Als Qualifikanten für die Mitteldeutsche Meisterschaften haben die U13-Mädesl des SVV noch einen schönen Saison-Abschluss vor sich. Drücken wir die Daumen, dass sie ihr Können wieder so zeigeb können.

Aufstellungen:
Schmalkalder VV I: Leonie Wolf, Ceylan Kott, Melanie Frank, Lara Pattmann
Schmalkalder VV II: Emily John, Emily Schirrmeister, Marie Müller, Tabea Dreiack, Lily Recknagel

Platzierungen:
1. VC Gotha I
2. SWE Volley-Team I
3. Schmalkalder VV I
4. 1.Sonneberger VC I
5. VfB 91 Suhl I
6. 1.Sonneberger VC II
7. VfB 91 Suhl II
8. Geraer VC I
9. SWE Volley-Team II
10. VC Hila 08
11. Schmalkalder VV I
12. SV Eisfeld 03
13. 1.Sonneberger VC III
14. VfB 91 Suhl III
15. VC Gotha II
...
09.06.2013
U13-Mädchen bei Internationalem Turnier
Am vergangenen und teils stark verregneten Wochenende fand im Lichtensteiner Sportzentrum zum sechsten Male der Internationale Jugendcup der weiblichen U13 statt. 16 Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet und aus Polen kämpften um gute Platzierungen und einen schönen Saisonausklang. Die Schmalkalder Mädels waren begeistert von den Spitzenleistungen der Bundesligazentren und sind sich sicher, dass sie gegen zukünftige Nationalspielrinnen gespielt haben.

Bereits am Freitag reisten die ersten Mannschaften an, übernachtet wurde in einer städtischen Mittelschule. Nach dem Frühstück und der Trainerbesprechung begannen um 10 Uhr die ersten Spiele. Gespielt wurde in 4 Gruppen. Die Schmalkalder starteten mit 2 Mannschaften. Leider waren die Nachwuchsvertretungen des Schmalkalder VV meist knapp unterlegen, doch sammelten sie wichtige Erfahrungen für die kommende Mitteldeutsche Meisterschaft, die Ende Juni bestritten werden muss. Namhafte Gegner wie Energie Cottbus, Dresdner SC oder Marzahner VC zeigten, was mit täglichen Balltraining möglich sein kann. Aber als Kanonenfutter sahen sich die Schmalkalder Mädels nicht. Viele Rettungsaktionen und Ballstafetten brachten die Gegnerschaft schon in Bedrängnis.

Als Gruppenvierte musste Schmalkalder VV II gegen Preußen Berlin in die KO-Platzierungsrunde. Mit Kondition und Spielwitz konnten nach dem 8-Stundentag doch noch der ersehnte Spielsieg eingefahren werden. Die Mädels von Schmalkalder VV I Mussten gegen den VC Bitterfeld-Wolfen ran. Mit 23:25 und 24:26 wurden zwar noch einmal alle Kräfte mobilisiert, doch das Quäntchen Glück war diesmal nicht auf der SVV-Seite.

Damit musste SVV I am Sonntag gegen Preußen Berlin um die Rote Laterne spielen. Zunächst konnte der erste satz mit 25:22 gewonnen werden, der zweite wurde leichtsinniger Weise 21:25 verschenkt. Im Entscheidungssatz waren jedoch die SVV-ler hellwach. Mit 15:11 konnte der 15.Platz erspielt werden. Die zweite Mannschaft musste sich mit Bitterfeld-Wolfen messen. Doch hier waren die Spielerinnen, die vorrangig U12-Spieler waren, chancenlos. Mit Platz 14 wurde das Turnier beendet.

Dresden konnte sich in einem spannenden Finale gegen Parchim durchsetzen und gewann 2:0. MOSM Tychy sicherte sich den 3.Platz gegen Suhl.

Die Platzierungen trüben ein wenig die gezeigten Leistungen der Schmalkalder Mädels, doch die Trainer Steffen Köhler und Micha Henke waren mehr als zufrieden. Immerhin hat sich der kleine SVV mit den besten Teams aus Deutschland gemessen! Und das spielerisch mit Bravur. Deshalb können die nächsten Aufgaben hochmotiviert angegangen werden. Wünschen wir den jungen Spielrinnen viel Erfolg dabei!

Schmalkalder VV I: Pia Storch, Elli Luck, Madlin Ewert, Linh Nguyen
Schmalkalder VV II: Annalena von Nessen, Melina Schöneburg, Alina Bastam, Lena Köhler, Lilly Böttger

Platzierung:
1. Dresdner SC
2. VC Parchim
3. MOSM Tychy I (Polen)
4. VfB Suhl I
5. Marzahner VC
6. SWE Volley-Team
7. MOSM Tychy II
8. SV Energie Cottbus
9. SSV Lichtenstein I
10. MSV Pampow
11. SSV Lichtenstein II
12. VfB Suhl II
13. VC Bitterfeld-Wolfen
14. Schmalkalder VV II
15. Schmalkalder VV I
16. VC Preußen Berlin
02.06.2013
U13 mit überzeugendem Spielaufbau
Riesige Freude und beste Platzierungen der Schmalkalder Mädchen zum Finalspieltag! Gleich zwei Mannschaften des Schmalkalder VV (von drei) konnten sich in ihrem ersten Wettkampfjahr der U13 (Jahrgang 2001 und jünger) in das B-Finale der Thüringer Landesmeisterschaft qualifizieren. Zwar blieb der große Wurf, in die Medaillen-Platzierungen einzugreifen noch aus, doch machten die Fachwerkstädter mit kontinuierlichen Leistungsentwicklungen auf sich aufmerksam.

Mit drei Wettkampfteams stellten die Schmalkalder neben dem Bundesliga-Stützpunkt Suhl die meisten der 15 Mannschaften in dieser Altersklasse. In fünf Vorrunden-Turnieren mussten die Mädchen ihre erlernten Grundtechniken und ersten taktischen Kenntnisse auf dem 3-gegen-3-Kleinfeld unter Beweis stellen. Anfänglich taten sich die jüngsten SVV-ler recht schwer, entwickelten aber in der Saison Kampf- und Teamgeist, was auch schon die älteren Jahrgänge auszeichnet. Zum kontrollierten Spielaufbau kam Spielwitz dazu und mittlerweile haben sich die jungen Mädchen zu manchen Schrecken der Gegnerschaft entwickelt.

Die beste Platzierung spielten Pia Storch, Elli Luck, Lilian Schirrmeister und Madlin Ewert vom Team Schmalkalder VV I ein, die im B-Finale auf Platz 3 kamen. Damit landeten die Mädchen auf Rang 8 von allen Thüringer Teams. Aber auch Alina Bastam, Lilly Böttger und Melina Schöneburg von Schmalkalden III spielten nicht weniger schlecht und reihten sich gleich auf den Folgeplatz 9 ein.

Im C-Finale spielte die Mannschaft SVV II mit Leonie Weisheit, Sabrina Leutbecher und Linh Nguyen. Auch hier konnten wertvolle Sätze gewonnen werden und am Ende standen die Plätze 12 zu Buche. Trainer Micha Henke war riesig stolz über alle Leistungen. Spielaufbau und Abschluss am Netz stabilisieren sich immer mehr. In den nächsten Jahren wird diese Schmalkalder Trainingsgruppe sicher noch viele positive Schlagzeilen machen.

Aufstellung Schmalkalder VV:
Schmalkalder VV I: Pia Storch, Elli Luck, Lilian Schirrmeister, Madlin Ewert
Schmalkalder VV II: Leonie Weisheit, Sabrina Leutbecher, Linh Nguyen
Schmalkalder VV III: Alina Bastam, Lilly Böttger, Melina Schöneburg

Platzierungen:
1. VfB Suhl I
2. SWE Volley Team
3. VC Gotha I
4. VfB Suhl II
5. Geraer VC
6. 1.Sonneberger VC I
7. SVC Nordhausen
8. Schmalkalder VV I
9. Schmalkalder VV III
10. VfB Suhl III
11. 1.Sonneberger VC II
12. Schmalkalder VV II
13. 1.Sonneberger VC III
14. VC Gotha II
15. SWE Volley Team II
03.03.2013
U13 weiblich - Gelungener Auftritt in Sonneberg
In der vierten Spielrunde zur Thüringer Landesmeisterschaft der weiblichen U13 (Jahrgang 2001 und jünger) mussten die die Mädchen vom Schmalkalder Volleyballverein nach Sonneberg reisen und präsentierten sich dort in Spiellaune. Mit drei Mannschaften, die sich jeweils in die beiden Leistungsklassen zwei und drei der drei Fünfer-Staffeln aufteilten, gehört der SVV zu den aktivsten Jugendtrainings-Abteilungen des Freistaates. Und dass die Mädels Spaß beim Spiel am hohem Netz haben, zeigten sie eindrucksvoll!

Das Team Schmalkalder VV I mit Madlin Ewert, Pia Storch und Elli Luck erspielten sich mit Siegen über SVC Nordhausen und Sonneberger VC 04 II sowie zwei Satzgewinnen über den VC Gera und VfB Suhl III hervorragenden 2.Platz in der Staffel zwei und dürfen damit in der nächsten Spielrunde in der Leistungsklasse I aufschlagen. Schmalkalder VV III (Lilly Böttger, Alina Bastam, Sabrina Leutbecher, Linh Ngyuen) spielte in der Leistungsklasse III munter mit. Das Team konnte alle ihre vergleich als Sieger beenden. Spielwitz und ein gelungener Spielaufbau waren am Ende Erfolgsgaranten gegen die älteren Spielerinnen. Sie werden als Staffelsieger das nächste mal in der Leistungsklasse II starten.

Schmalkalder VV II mit Leo Weisheit, Annalena von Nessen, Lena Köhler und Annika Ulrich kamen dagegen eher schlecht ins Turnier und mussten gleich zu Turnierbeginn eine Niederlage gegen ihre jüngeren Vereinskolleginnen vom SVV III verkraften. Am Ende konnten sie sich aber auch über drei Satzgewinne freuen, welches letztendlich der vierte Ttabellenplatz bedeutete.

Damit war das Gesamtergebnis des Schmalkalder VV an diesem Spieltag wieder einmal sehr erfreulich. Mit viel Fleiß und Spaß an der Bewegung werden die Schmalkalder Ballkinder sicher in den nächsten Runden wieder angreifen. Im April müssen sie wieder in Gera bestehen. Drücken wir den Mädchen die Daumen!

Aufstellung Schmalkalder VV:
SVV I: Elisabeth Luck, Madlin Ewert, Pia Storch
SVV II: Annalena von Nessen, Leonie Weisheit, Annika Ullrich, Lena Köhler
SVV III: Sabrina Leutbecher, Linh Ngyuen, Alina Bastam, Lilly Böttger


Ergebnisse:
Leistungsklasse II:
1. Geraer VC
2. Schmalkalder VV I
3. VfB 91 Suhl III
4. SVC Nordhausen
5. Sonneberger VC 04 II

Leistungsklasse III:
1. Schmalkalder VV III
2. VC Gotha II
3. Sonneberger VC 04 III
4. Schmalkalder VV II
5. SWE Volley-Team II
ImpressumKontakt